Startseite
Sammlung / Übersicht
DDR-Spielzeug
Ausstellungen
Impressum / Kontakt
 
Das virtuelle Spielzeugmuseum der 50er Jahre möchte ein möglichst breites Spektrum von zeittypischen Spielsachen der 50er, 60er und 70er Jahre zeigen. Die Beweggründe sind "die Freude an der Sache" und das Anliegen, alte Spielzeuge und die dazugehörigen Erinnerungen zu bewahren sowie ihren Bezug zur jeweiligen Entstehungszeit zu dokumentieren.
 
 
Es ist mir zudem ein Bedürfnis, dem Trend entgegenzuwirken, dass historisches Spielzeug mit zunehmender Tendenz immer häufiger nur noch als aus dem ursprünglichen Umfeld herausgelöstes Sammel- oder gar Wertobjekt angesehen wird. Besonders bemühe ich mich daher um die Dokumentation von markenlosem Spielzeug.  Auf mich kann namenloses Plastikspielzeug oder "Kirmesspielzeug" durchaus einen ebensolchen Reiz ausüben wie die Erzeugnisse von Schuco, Schildkröt, Steiff und Co, wenn es nur einen hohen Spielwert besitzt und/oder originell ist oder etwas von seiner Vergangenheit "erzählen" kann und somit Kindheit und Kind sein in der Nachkriegszeit und im Wirtschaftswunder dokumentiert.
Viele Sammler, die auf der Jagd nach möglichst "fabrikneuen alten" Stücken sind, vergessen dabei leider, dass unbespieltes Spielzeug im Grunde seinen Daseinszweck verfehlt hat!
virtuelles Spielzeugmuseum der 50er Jahre